Matisse - Leben und Werk

Matisse - Leben und Werk

Bildervortrag von Kunsthistorikerin Claudia Baumbusch, Reservierung unter (07231) 933125, ausgebucht

Vor 150 Jahren wurde der französische Maler, Grafiker und Bildhauer Henri Matisse (1869–1954) geboren. Matisse hat die Kunst des 20. Jahrhunderts nachhaltig geprägt. Schon früh ließen sich zahlreiche Künstler der Avantgarde von seiner farbtrunkenen, expressiven Malerei inspirieren. Farbe, Form, Fläche, Figur und Raum: Als Meister der malerischen Innovation, brachte Matisse um 1905 diese Basiselemente der Malerei in ein ganz neues Zusammenspiel und stieß mit seinen sinnbild- und zeichenhaften Reduktionen bis an die Grenzen der Abstraktion vor. Er blieb bei seiner Suche nach Weiterentwicklung und Verdichtung des künstlerischen Ausdrucks der europäischen Tradition verpflichtet, öffnete sich aber gleichzeitig der orientalischen und fernöstlichen Kunst.
Die Kunsthalle Mannheim präsentiert mit rund 135 ausgewählten Gemälden, Plastiken, Keramiken und grafischen Arbeiten den Pionier der Moderne als einen beispielgebenden „Künstler für Künstler“ im Kreis seiner jüngeren Zeitgenossen: von den französischen Fauvisten über die deutschen Expressionisten bis zu den Schülern der „Académie Matisse“ (1908-1910).
Der Vortrag von Claudia Baumbusch führt ein in Leben und Werk von Henri Matisse.

Wenige Karten verfügbar